1.Mai 2012-Ansprache in Wasserbillig: Mehr soziale Absicherung für den Privatsektor

Am 1. Mai 2013 hat der LCGB in Zolver seine traditionnelle Feier zum Tag der Arbeit veranstaltet. 1.350 Mitglieder, Delegierte, Militanten und Sympathisanten des LCGB waren an diesem Tag in Zolver anwesend.

In seiner Rede zum 1. Mai hat LCGB-Nationalpräsident Patrick Dury hervorgehoben, dass die Arbeitnehmer des Privatsektors angesichts der Krise mehr soziale Absicherung benötigen. Angesichts der steigenden Arbeitslosigkeit müssen neue Konzepte ausgearbeitet werden, welche die Lebensqualität jener Menschen, die ihre Arbeit verlieren, absichert. Gleichermassen muss die Reform des Sekundarunterrichts garantieren, dass alle Jugendliche bestmöglich auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet werden.

Damit es zu mehr sozialer Absicherung kommt, müssen aber auch die Sozialpartner zuerst wieder gemeinsam Kollektivverträge verhandeln können. Abschliessend fordert der LCGB die Einberufung einer neuen Tripartiterunde, die als Ziel haben soll sozial gerechte Lösungen für eine Wiederherstellung des staatlichen Haushaltsgleichgewichts zu finden.

1. Mai-Rede 2013 (in luxemburgischer Sprache)

0 Responses to “1.Mai 2012-Ansprache in Wasserbillig: Mehr soziale Absicherung für den Privatsektor”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen