Gewerkschaftliche Rentrée: Pressekonferenz des LCGB (17. September 2012)

Am 17. September 2012 hat der LCGB seine traditionnelle Pressekonferenz zur Herbstrentrée abgehalten.

Im Zuge dieser Pressekonferenz hat LCGB-Nationalpräsident Patrick DURY die Überlegungen und Forderung des LCGB mit Bezug auf die staatliche Haushaltspolitik, die Rentenreform und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit (insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit) vorgetragen.

hat ausserdem die grossen gewerkschaftlichen Dossiers Findel, Handel, Baugewerbe, Industrie, Stahlindustrie und Gesundheitssektor behandelt.

Auch die beiden Gesetzesentwürfe über die berufliche Wiedereingliederung (reclassement) sowie die Rechte und Pflichten der Patienten werden den LCGB den ganzen Herbst über beschäftigen.

Spuerpolitik

Beim Spuerprogramm vun der Regierung sollen 100 Millioune bei de Soziale Prestatioune gespuert ginn.

Dat ass kee Spuere méi dat ass sozialen Ofbau.

Haaptsächlech am Privatsektor wäerte Rentner, do wo et nach kleng Rente ginn, Schwieregkeete kréie fir um Enn vum Mount d’Enner bei e neen ze kréien.

No dem dat eis Renten nëmme méi moderat un Inflatioun ugepasst ginn, ginn se also elo och net méi un Lounentwécklung ugepasst.

Domatte stagnéieren eis Renten, an dat scho fir un der Rentereform, a wann et dat e puer Joer laang bedreift, ass dat sos näischt aneschters wéi Rentekierzungen.

Lire la suite

Rede des LCGB-Nationalpräsidenten auf dem Protestmeeting vom 19. März 2012

Am 19. März 2012 hatten die luxemburgischen Gewerkschaften LCGB, OGBL, CGFP, ALEBA, Syprolux und FNCTTFEL zu einem Protestmeeting im Tramsschapp in Limpertsberg/Luxemburg eingeladen. Thema das Abends: der Gesetzesentwurf über die Rentenreform. In seiner Rede hat LCGB-Nationalpräsident Patrick DURY die Sorgen und Ängste der Arbeitnehmer des Privatsektors mit Bezug auf diese Reform Revue passiert. Für den LCGB kann und darf diese Reform nicht am Mensch vorbei gehen.